Kupferperlenball – Alternative zur altbewährten Kupferspirale

IUB-Kupferperlenball © www.mibe.de

Kupferspiralen sind seit vielen Jahren erfolgreich angewendete Verhütungssysteme, die in der Gebärmutter liegen und durch Freisetzung von Kupferionen abtötend auf Spermien wirken und die Einnistung einer befruchteten Eizelle verhindern. Nun gibt es Weiterentwicklungen dieses bewährten Verhütungskonzeptes, um eine Schwangerschaft zu steuern.

Kupferperlenball – eine neuartige intrauterine Verhütung

 Der IUB – Kupferperlenball (IUB = IntraUterinBall) ist eine innovative Methode der hormonfreien intrauterinen Verhütung mit einer Wirkdauer von 5 Jahren. Der sphärisch geformte Ball mit einem Durchmesser von etwa 1,5 cm liegt frei beweglich ohne Ecken und Kanten in der Höhle der Gebärmutter. Durch eine spezielle Legierung des kugelig geformten Trägerdrahtes findet der Ball mit den aufgefädelten Kupferperlen trotz flexibler Beweglichkeit immer in seine Ausgangsform und in seine optimale Lage zurück.

Durch diese neuartige Form wird die Schleimhaut der Gebärmutter weniger gereizt als durch herkömmliche Kupferspiralen, die aufgrund ihrer Größe der Gebärmutterwand anliegen können.  Bei manchen Frauen führt die Form der bisher verfügbaren Kupferspiralen  daher häufiger zu verstärkten Blutungen und kann eventuell für Frauen mit bereits stärkerer Periodenblutung weniger gut geeignet sein.

Der Kupferperlenball ist eine komfortable und sichere Langzeitverhütung für Frauen in jedem Alter (Mindestalter 15 Jahre), die eine intrauterine Verhütung ohne Hormone wünschen. Ein Nachteil besteht in der höheren Ausstoßungsrate.

Kosten

Die Kosten für diese Verhütungsform entsprechen denen der bekannten Hormonspiralen und werden nicht von den Krankenkassen übernommen.

Bei Interesse für ein ausführliches Beratungs- und ggf. Aufklärungsgespräch wenden Sie sich bitte an unsere Praxis zur Vereinbarung eines Termins. Vor der Einlage sollte eine aktuelle Krebsvorsorge inklusive eines Infektionsauschlusses erfolgen, beides kann im Rahmen des Informationsgesprächs im Vorfeld durchgeführt werden. Dabei erklären wir Ihnen ausführlich den Ablauf, sowie die Vor- und Nachteile dieser Verhütungsform.

Die Einlage des Kupferperlenballs erfolgt am günstigsten zum Zeitpunkt der Periode, da dann der Muttermund lockerer ist und eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden kann.

Für wen eignet sich der IUB

Der Kupferperlenball eignet sich wie alle intrauterinen Verhütungssysteme auch nach einer Schwangerschaft zur Verhütung, die Einlage nehmen wir allerdings frühesten drei Monate nach der Entbindung vor, da zunächst die Gebärmutter ihre ursprüngliche Größe annehmen sollte, um eine optimale Lage des Balls gewährleisten zu können.

Sollten Sie vor Ablauf der 5 Jahre eine Entfernung wünschen, so ist diese jederzeit möglich. Da durch den Kupferperlenball der eigene Hormonhaushalt und der Eisprung nicht beeinflusst werden, ist eine Schwangerschaft bei Kinderwunsch umgehend möglich.

Fragen Sie uns oder Ihre Frauenärztin in München auch zu Themen wie Schwangerschaftskalender, Schwangerschaftrechner oder anderen Methoden zur Familienplanung . Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zu einem Gespräch zur Verfügung.

Weiterführende Links zum Thema:

Kupferperlenball – IUB Webseite

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

 

Weitere interessante Beitrage zum Thema Schwangerschaft:

Die Hormonspirale als Verhütungsmethode

Vor und Nachteile der Pille

Die sichersten Verhütungsmethoden neben der Pille

Die Pille danach